Angebotsservice: 0511-874 56 30

(Ortstarif) Montag bis Freitag 9 - 18 Uhr

SIGNAL IDUNA Private Krankenversicherung:

  • Über 100 Jahre Erfahrung
  • Millionen zufriedener Kunden
  • Bestnoten in unabhängigen Tests

SIGNAL IDUNA Private Krankenversicherung

Seit 115 Jahren der sichere Hafen für Ihre Gesundheit

  • 2,52 Mio. Versicherte
  • 3,06 Mrd. Euro an jährlichen Beitragseinnahmen
  • 22,84 Mrd. Euro Altersrückstellungen
  • Genossenschaftlicher Charakter als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit
  • 115 Jahre Erfahrung in der Privaten Krankenversicherung
  • Bestnoten in unabhängigen Tests und Ratings
  • Top 5 der größten Krankenversicherer Europas
  • Exzellente Beitragsstabilität der Tarife

Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit gehört die SIGNAL IDUNA Krankenversicherung zu 100% ihren Mitgliedern, den Versicherten. Es gibt keine Aktionäre und somit auch keinen Shareholder Value (Gewinnausschüttung an Aktionäre). Mit der Unternehmensform als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit ist nicht nur heute, sondern auch für die Zukunft manifestiert, dass die aus den Versicherungsbeiträgen jährlich erwirtschafteten Gewinne ausschließlich den Mitgliedern, den Versicherten, in Form von langfristig stabilen Beiträgen, attraktiven Beitragsrückerstattungen und Bonuszahlungen zugute kommen. Von über 40 Anbietern Privater Krankenversicherungen in Deutschland gehört die SIGNAL IDUNA Krankenversicherung mit über 3 Mrd. Euro an jährlichen Beitragseinnahmen und mehr als 2,5 Mio. Versicherten zu den 5 größten Unternehmen der Branche. 115 Jahre Erfahrung und eine Eigenkapitalquote von 28,8% bestätigen die außerordentliche Solvabilität und Finanzstärke. Bestnoten der Fachpresse in unabhängigen Tests und Ratings, sowie ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis der Tarife runden das attraktive Gesamtpaket der SIGNAL IDUNA Krankenversicherung ab.

Sich privat zu versichern, kann sich lohnen. Allerdings gilt hier, auf einen Anbieter zu setzen, der sich durch langjährige Erfahrung und hohe Vertrauenswürdigkeit auszeichnet. (Quelle: FOCUS Online vom 11.12.2019)

Unverbindlich anfragen


SI Hauptverwaltungen Dortmund Hamburg SIGNAL IDUNA Hauptverwaltungen Dortmund und Hamburg

Außerdem erhielten die Höchstwertung „mmm“, die der Map-Report als Zeichen für besondere Qualität vergibt, die SIGNAL IDUNA […]. (Quelle: FOCUS Money vom 25.03.2018)

Chart Icon

Gesetzliche Krankenkasse - Steigende Beiträge und sinkende Versicherungsleistungen

Früher haben die gesetzlichen Krankenkassen eine exzellente Gesundheitsabsicherung gewährleistet. Günstige Beiträge und gute Versicherungsleistungen waren Merkmale der gesetzlichen Krankenkasse in Deutschland. Aufgrund zahlreicher Gesundheitsreformen der letzten Jahre und damit einhergehenden Leistungskürzungen, hat sich der Versorgungsumfang deutlich reduziert. In Teilbereichen wie etwa bei den Zähnen wird selbst die einfachste Grundversorgung nur noch mit ca. 50% bezuschusst. Die monatlichen Beiträge erreichen dagegen jedes Jahr einen neuen Höchststand: Im Jahr 2022 liegt der Höchstbeitrag für Arbeitnehmer inklusive der Pflegeversicherung und des durchschnittlichen Zusatzbeitrages bei über 900 Euro. Zum Vergleich: 1970 lag der Höchstbeitrag in der gesetzlichen Krankenkasse bei 50 Euro bzw. 100 DM. So spielen immer mehr Menschen mit dem Gedanken in die Private Krankenversicherung zu wechseln

Denn auf Luxus verzichten die Mitglieder der AOK und Co. schon lange - nicht nur im Wartezimmer. Die vergangenen Gesundheitsreformen brachten auch bei der medizinischen Versorgung schmerzhafte Einschnitte. Leistungskürzungen, Zuzahlungen und Zusatzbeiträge drücken aufs Gemüt. (Quelle: FOCUS Money 02/2012)

SIGNAL IDUNA ParkSIGNAL IDUNA PARK Dortmund


Menschen Icon

Wer darf sich privat versichern?

  • Selbständige und Freiberufler
  • Beamte und Beamtenanwärter (Beamte auf Widerruf)
  • Angestellte mit einem Jahresverdienst > 64.350 Euro
  • Studenten

Die private Krankenversicherung hat sich mittlerweile etabliert: Millionen Deutsche sind nicht mehr Mitglied bei gesetzlichen Krankenkassen wie Techniker Krankenkasse, AOK oder BKK, sondern können beim Arzt mit dem Titel "Privatpatient" punkten. (Quelle: Handelsblatt 05/2016)


Die SIGNAL IDUNA Private Krankenversicherung: Attraktive Tarife für unterschiedliche Berufsgruppen

Die SIGNAL IDUNA Krankenversicherung bietet Tarife für Selbständige bzw. Freiberufler, Arbeitnehmer, Beamte, Ärzte, Zahnärzte und Studenten an. Grundsätzlich können sich alle Personen, die in der gesetzlichen Krankenkasse nicht pflichtversichert sind, bei SIGNAL IDUNA privat versichern. Neben dem Versicherungsstatus ist eine weitere wichtige Voraussetzung für die Aufnahme in die Versichertengemeinschaft der SIGNAL IDUNA der Gesundheitszustand. Vor Vertragsabschluss wird der Gesundheitszustand der letzten Jahre genau beleuchtet.

Um sich privat versichern zu dürfen müssen Arbeitnehmer im Gegensatz zu Selbständigen, Freiberuflern, Beamten und Studenten mit ihrem Jahreseinkommen die Versicherungspflichtgrenze von derzeit 64.350 Euro überschreiten. Ausschließlich "regelmäßig wiederkehrende" Einkünfte werden zum Erreichen der Versicherungspflichtgrenze angerechnet:

Euro Icon
  • Bruttogehalt
  • Zusätzliche Gehälter (13., 14. Gehalt, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld)
  • Zuschuss zu den Vermögenswirksamen Leistungen
  • Sachbezüge (z. B. einen Firmenwagen)
  • Überstundenpauschale
  • Garantierte Provisionen

Einmalige oder unregelmäßige Einkünfte wie beispielsweise erfolgsabhängige Provisionen und Bonifikationen werden für das Erreichen der Versicherungspflichtgrenze nicht berücksichtigt.

Beamte haben bereits als "Beamte auf Widerruf" die Möglichkeit von der gesetzlichen Krankenkasse in die private Krankenversicherung zu wechseln. Die sogenannten Anwärtertarife der SIGNAL IDUNA Krankenversicherung bieten einen besonders kostengünstigen Einstieg.

Studenten, die das 25. Lebensjahr erreicht haben und noch gesetzlich krankenversichert sind, können sich in den ersten 3 Monaten nach ihrem Geburtstag von der Sozialversicherungspflicht befreien zu lassen und in die Private Krankenversicherung der SIGNAL IDUNA zu wechseln.

Sobald ein Arbeitnehmer mit seinem Bruttogehalt unter die Jahresarbeitsentgeltgrenze von derzeit 64.350 Euro fällt, muss er zwingend in die gesetzliche Krankenkasse zurückkehren. Einzige Ausnahme: Sofern die Mitgliedschaft in der SIGNAL IDUNA Krankenversicherung bereits seit mindestens 5 Jahren besteht, kann auf gesonderten Antrag die einmalige Befreiung von der Sozialversicherungspflicht beantragt werden. Gleiches gilt für den Fall der Arbeitslosigkeit.

Privat versicherte Selbständige und Freiberufler, die ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis aufnehmen, müssen ebenfalls zwingend zurück in die gesetzliche Krankenkasse.

Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenkasse, richtet sich der Beitrag in der Privaten Krankenversicherung der SIGNAL IDUNA nicht nach dem Einkommen, sondern ausschließlich nach dem Eintrittsalter und dem Gesundheitszustand vor Vertragsabschluss sowie dem gewünschten Leistungsumfang, also dem gewählten Tarif. Fordern Sie hier unverbindlich Ihr persönliches Angebot zur SIGNAL IDUNA Krankenversicherung an.

Gut zu wissen: Mit der Einführung des Basistarifs in der Privaten Krankenversicherung im Jahr 2009 ist sichergestellt, dass man als privat Versicherter niemals mehr zahlt, wie jemand der gesetzlich versichert ist.

SIGNAL IDUNA hat bis heute mehr als 22 Milliarden Euro an Altersrückstellungen für seine Versicherten angespart. Mit dieser Summe, die rund 10 Jahresausgaben der SIGNAL IDUNA Krankenversicherung entsprechen, sind wir das PKV-Unternehmen mit den höchsten Altersrückstellungen. Dank des Betragsentlastungstarifes mit dem Namen „peB“ ist den Mitgliedern im Alter eine weitere Beitragsreduzierung auf Wunsch garantiert. Für Rentner, die auch im Alter noch über entsprechende Einkünfte verfügen, ist eine Private Krankenversicherung meist ratsamer als die gesetzliche Krankenkasse, die auch im Rentenalter noch 800 oder 900 Euro betragen kann.

Je älter jemand wird, desto öfter sind medizinische Leistungen wichtig. Daher sind die angebotenen Leistungen der Krankenversicherung für ältere Menschen von ganz besonders hoher Bedeutung. Bei vielen Anbietern gehen die Beiträge mit der Zeit in die Höhe. SIGNAL IDUNA hat daher zahlreiche Vorkehrungen getroffen, damit die Beiträge im Alter konstant bleiben.

Altersrückstellungen

Seit dem Jahr 2000 ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass Versicherte von Beginn an einen höheren Beitrag zahlen müssen, als notwendig, damit die Gesundheitskosten im Alter damit mitfinanziert werden können. SIGNAL IDUNA spart zudem Altersrückstellungen aus den Beiträgen ihrer Versicherten an. Diese Rückstellungen werden mit garantierten 2,25 Prozent verzinst. Zuletzt lag die Nettoverzinsung der Rückstellungen inklusive der Überschüsse bei SIGNAL IDUNA bei 3,6 Prozent – und das trotz der Niedrigzinsen! Dank dieser Methode wurden bisher weit über 22 Milliarden Euro angespart, von denen besonders die älteren Kunden in hohem Maße profitieren.

Seit 2009 Basistarif in der PKV

Die Regierung hat 2009 eine weitere Sicherung auf den Weg gebracht. Seit diesem Jahr ist SIGNAL IDUNA, wie auch alle anderen Anbieter Privater Krankenversicherungen, dazu verpflichtet, einen mit den gesetzlichen Krankenkassen vergleichbaren Basistarif mit entsprechenden Leistungen anzubieten und auch nicht teurer ist als die gesetzliche Krankenkasse. Das hat den Vorteil, dass die Kosten für ältere Kunden vorhersehbar und kalkulierbar sind.

  • Gesundheitsbonus, Verhaltensbonus, Treuebonus und Rückerstattung von 2 erfolgsabhängigen Monatsbeiträgen

  • Kein Wegfall der Rückerstattung und der Boni in den Tarifen der EXKLUSIV-Serie und des Tarifes KOMFORT-PLUS durch die Inanspruchnahme von Schutzimpfungen, Zahnprophylaxe, Professioneller Zahnreinigung und gezielten Vorsorgeuntersuchungen.

Wenn es darum geht, seine Krankenversicherung wechseln zu wollen, dann sollte gerade der Bereich Beitragsrückerstattung beachtet werden. Ein wenig wie bei Abschlüssen einer Autoversicherung, bei der es Rabatte für eine schadenfreie Zeit gibt, erstattet SIGNAL IDUNA einen Beitragsteil zurück, wenn innerhalb eines Kalenderjahres keine der angebotenen Krankenversicherungsleistungen in Anspruch genommen wurden. Das kann bedeuten, dass schon nach einem Jahr bis zu 2.300 Euro zurückerstattet werden. Gezielte Vorsorgeuntersuchungen, Prophylaxe für die Zähne und die PZR oder Schutzimpfungen in der Tarifserie „EXKLUSIV“ und KOMFORT-PLUS sind davon unberührt. Ein verlockender Gedanke, wenn man als Versicherter bei SIGNAL IDUNA seinen zweiten Jahresurlaub dank der Rückerstattung bezahlen kann, wenn man nur selten krank ist und trotzdem die in den Tarifen EXKLUSIV und KOMFORT-PLUS vorhandenen Vorsorgeleistungen in Anspruch nehmen darf.

Zu den wichtigen Aspekten zählen die Tarifvielfalt, die Erfahrung und Historie, der Service, die Kulanz, das Wachstum, die Neugeschäftszahlen sowie die Sicherheit und Finanzkraft des Anbieters.

Wer sich nach Privaten Krankenversicherungen umsieht, sollte dabei nicht nur auf den Preis und die Tarifleistungen achten, sondern auch gründlich recherchieren, wie die einzelnen Unternehmenskennzahlen sich gestalten. Ausfindig gemacht werden können diese in den jährlich veröffentlichten Geschäftsberichten der Versicherungsgesellschaft. Dank dieser, bekommen Interessierte einen guten Überblick über die Solidität des Unternehmens.

Wichtig zu beachten ist die Finanzkraft. Die genannten Quoten des Eigenkapitals und die der Rückstellungen weisen auf die Finanzen einer Versicherung hin. Die Größe des Kundenstammes gibt zudem Aufschluss darüber, wie viel Erfahrungen der private Anbieter in seinem Bereich hat. Nur wer viele zufriedene Kunden hat, verfügt über eine gute Geschäftspraxis und Geschäftslage.

Mit einbezogen werden sollten auch Erfahrungswerte bezüglich Kontaktmöglichkeiten, Kulanz und Serviceleistungen. Besonders wenn es um Krankheit und Gesundheit geht, muss die Beziehung zwischen Versicherung und Kunden sehr eng und unkompliziert sein. Beachtet werden sollte auch die Tarifstruktur. Gibt es viele verschiedene Tarife, dann wird nicht nur von der breiten Palette individueller Angebote profitiert. Eine Vielzahl an unterschiedlichen Tarifen ist Beweis für ein gut und professionell geführtes Unternehmen. Auch ein Rückblick kann helfen. Schon seit 1843 existieren Private Krankenversicherungen in Deutschland. Je länger eine Versicherungsgesellschaft am Markt ist, desto wahrscheinlicher ist ein großer und zufriedener Kundenstamm. Die Risiken für die Gesellschaft verteilen sich so auf eine Menge Schultern. Damit ist das Unternehmen gegen eine finanzielle Schieflage gerüsteter und weniger angreifbar.

Wer mit dem Gedanken spielt, von der gesetzlichen Krankenkasse zu einem privaten Anbieter zu wechseln, stößt zunächst einmal auf einige Mythen und Irrtümer zu diesem Thema, gerade im Internet. Einer der Irrtümer ist beispielsweise, dass eine private Krankenversicherung in jungen Jahren zwar günstiger, aber im hohen Alter schlicht nicht bezahlbar ist. Richtig ist das allerdings nicht, denn dank des Systems der Altersrückstellungen sind die PKV-Tarife der SIGNAL IDUNA heutzutage so kalkuliert, dass sie über die komplette Dauer der Mitgliedschaft konstant bleiben. Mit Erreichen des 60. Lebensjahres ist sogar eine garantierte Beitragssenkung in Höhe von 10% des Tarifbeitrages vorgesehen. Eine weitere garantierte Beitragsreduzierung kann mit dem Zusatzbaustein peB schon frühzeitig vereinbart werden. Und mit Erreichen des 80. Lebensjahres gibt es eine weitere garantierte Beitragssenkung.

Ganz generell ist die Behauptung, private Anbieter seien viel teurer als die gesetzliche Krankenkasse ein Mythos. Oft wird behauptet, dass sich nur besserverdienende, wie Beamte, eine solche Versicherung leisten können. Bei SIGNAL IDUNA sind die Beiträge je nach Eintrittsalter und Gesundheitszustand nicht teurer als die der gesetzlichen Kassen. Ganz im Gegenteil: Oftmals sind die Beiträge sogar günstiger, bei besseren Versicherungsleistungen. Ein Grundsatz, der nicht nur für Einzelpersonen gilt. Denn in der gesetzlichen Kasse liegt der Höchstbetrag bei mittlerweile über 900 Euro.

Anders als bei einer KFZ-Versicherung erhöhen sich die Tarife der SIGNAL IDUNA Private Krankenversicherung bei zahlreichen Versicherungsfällen nicht. Der individuelle Beitrag der SIGNAL IDUNA Krankenversicherung wird noch vor Vertragsabschluss anhand der Kriterien Eintrittsalter, Gesundheitszustand und gewünschter Leistungsumfang eingepreist. Der Tarifbeitrag ist festgeschrieben und ändert sich auch später bei eintretenden Krankheiten nicht mehr. Ausgenommen hiervon sind, wie bei der gesetzlichen Krankenkasse auch, Erhöhungen aufgrund Inflation und medizinischem Fortschritt. Zu einer der bekanntesten Behauptungen über private Anbieter zählt auch, dass Privatversicherte die Arztrechnungen vorstrecken müssen. Tatsächlich stellt der Arzt jeweils eine Rechnung über die Behandlung aus, welche dann innerhalb eines Monats beglichen werden muss. Die SIGNAL IDUNA Krankenversicherung erstattet die angefallenen Kosten allerdings unmittelbar und der Versicherte muss das Geld nur weiterleiten.

  • Ein offener Hilfsmittelkatalog sollte vorhanden sein

  • Summenbegrenzungen für Zahnstaffel (Zahnleistungen)

  • Erstattung der Ärzte-Gebührenordnung bis zum Höchstsatz

Arzthonorar bis mindestens zum Höchstsatz der GOÄ / GOZ

Zugegeben, bei der Vielzahl an Tarifen ist es nicht ganz leicht den Überblick zu behalten. Doch so kompliziert ist es dann doch nicht. Abhängig ist die Entscheidung von persönlichen Vorlieben. Jedoch ist es ratsam, bestimmte Leistungen bei einer Privaten Krankenversicherung in jedem Fall zu wählen. Dazu zählt beispielsweise die Erstattung aller ärztlichen Leistungen mindestens bis zum Gebührenordnung-Höchstsatz (3,5). Das Arzthonorar für Zahnärzte und Ärzte berechnet sich anhand der Gebührenordnung. Wenn die Private Krankenversicherung nicht mindestens bis zum Höchstsatz leistet, müssen die Versicherten eventuell einen Teil der Rechnung selbst zahlen, wenn der Tarif beinhaltet, dass statt des 3,5-fachen nur der 2,3-fache Satz der GOÄ / GOZ beglichen wird.

Es wird generell zwischen dem Regelsatz (1,8) sowie dem Regelhöchstsatz (2,3) und dem Gebührenordnungs-Höchstsatz (3,5) für Ärzte und Zahnärzte unterschieden. In der Regel rechnen Allgemeinmediziner ihr Ärztehonorar mit einem 1,8-fachen bis 2,3-fachen Satz ab. Im Unterschied dazu berechnen Zahnärzte und Fachärzte ihr Honorar in der Regel zwischen dem 2,3-fachen und 3,5-fachen Satz. Kommt es zu besonders herausfordernden Behandlungen oder gar Operationen mit stationärem Aufenthalt, kann das Honorar, unter der Voraussetzung der schriftlichen Zustimmung des Patienten, den 3,5-fachen Satz überschreiten. Meist rechnen besonders spezialisierte und allgemein hoch anerkannte Ärzte auf der Basis dieses Honorars ab. Dabei übersteigt das Honorar dann oft deutlich den Höchstsatz der GOÄ / GOZ. Der Vorteil: Alle Tarife der SIGNAL IDUNA gehen mindestens bis zum 3,5-fachen Höchstsatz. Dabei stellen die Tarife KOMFORT-PLUS, EXKLUSIV und EXKLUSIV-PLUS eine 100%ige Kostenübernahme des fälligen Honorars außerhalb der vorhandenen Gebührenordnung im stationären Bereich sicher. Der Tarif EXKLUSIV-PLUS deckt selbst den zahnärztlichen und ambulanten Bereich außerhalb der Gebührenordnung ab.

Zahnstaffel

Für Neukunden können Summenbegrenzungen beim Zahnersatz eine recht lästige Angelegenheit sein, allerdings handelt es sich dabei zugleich um einen Schutz für die Versichertengemeinschaft. Damit wird sichergestellt, dass Neukunden nicht innerhalb kurzer Zeit zahlreiche Zahnsanierungen in Anspruch nehmen und damit der bestehenden Versichertengemeinschaft zur Last fallen. Die gesamten SIGNAL IDUNA Tarife beinhalten daher eine Zahnstaffel, die jedoch bei Unfällen von Beginn an entfällt.

Offener Hilfsmittelkatalog

Zu den Hilfsmitteln zählen beispielsweise orthopädische Schuheinlagen, Krankenfahrstühle, Gehhilfen und Hörgeräte. Diese werden im Laufe der Zeit stets weiterentwickelt und zum Teil vollkommen neue erfunden und auf den Markt gebracht. Genau aus diesem Grund ist ein offener Hilfsmittelkatalog von großer Bedeutung. Nur dank dieses Katalogs ist der Anspruch auf neue Erfindungen von Hilfsmitteln auch gewährleistet. Im Unterschied dazu ist ein geschlossener Hilfsmittelkatalog streng definiert, fix und nicht veränderbar. Selbstverständlich beinhalten alle Tarife von SIGNAL IDUNA offene Hilfsmittelkataloge. Damit können die Versicherten mit der Zeit gehen und neuste Entwicklungen im medizinischen Bereich in Anspruch nehmen.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.